Meine Person


Lüneburg und ich - wir gehören zusammen.
Hier bin ich aufgewachsen und verwurzelt, hier bin ich nicht nur vernetzt, sondern auch geerdet: Lüneburg ist für mich Heimat und Lebensgefühl. Das tut mir gut und hieraus beziehe ich auch einen Großteil der Kraft.
Ich bringe viele Berufserfahrungen mit, die sehr nützlich für diese Aufgabe sind. Als selbständiger Unternehmer bin ich es gewohnt, dass ich Dinge langfristig ausrichten und strategisch entwickeln muss.
Auch ich habe an Lehrgängen für Verwaltungsarbeit teilgenommen. Das war mir sehr wichtig, denn ich wollte wissen, was unsere Verwaltung täglich zu leisten hat.

Ich möchte meinen Beitrag dafür leisten, dass sich Lüneburg wirtschaftlich, sozial und ökologisch erfolgreich entwickeln kann.




Heiko Meyer wurde 1969 in Lüneburg geboren und wuchs vor den Toren der Stadt in Vögelsen auf. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Nach seiner Schulzeit absolvierte Heiko Meyer zwei Lehren, zum Elektroinstallateur und zum Kältetechniker. 1991 trat er als Projektleiter in das väterliche Unternehmen GM- Gastronomieeinrichtungen in Reppenstedt ein, dessen Nachfolgeunternehmen mit Sitz in Lüneburg er heute als Inhaber leitet.

Zusätzlich übernahm er als Nebentätigkeit im Jahr 2006 die Führung des Gastronomieobjekts „Coffee House No.1“ in Lüneburg.

Neben seinen beruflichen Aktivitäten füllte er weitere neben- und ehrenamtliche Funktionen aus: In den Jahren von 1990 bis 1995 war er im Katastrophenschutzdienst des ASB Kreisverbandes Lüneburg tätig. In 2004 gründete er den Verein Junge Lüneburger e.V. und führte diesen als 1. Vorsitzender bis 2010. Im Jahr 2007 wurde Heiko Meyer zum 1. Vorsitzenden des Lüneburger Citymanagement e.V. (LCM) gewählt. Diese Position hält er bis heute inne.

Zwischen 2006 und 2012 besuchte Heiko Meyer eine Weiterbildung zum zertifizierten City- und Quartiersmanager. 2011 ließ er sich zum öffentlich bestellten Sachverständigen als Gerichtsgutachter ausbilden. Im Jahr 2013 absolvierte Meyer eine Weiterbildung zum Aufbau und zur Arbeitsweise der Kommunalverwaltung mit abschließender Zertifizierung.

Im Jahr 2007 erfolgte seine Ernennung zum beratenden Mitglied im Bauausschuss des Stadtrates der Hansestadt Lüneburg. Von 2010 bis heute ist er Mitglied des Aufsichtsrates der Lüneburg Marketing GmbH.

Zum Mitglied des Stadtrates der Hansestadt Lüneburg wurde Meyer im Jahr 2016 als parteiloser Kandidat auf der SPD-Liste gewählt. Er war als Ratsmitglied in den Ausschüssen Bau, Verkehr und Wirtschaft tätig und wirkte als Aufsichtsratsmitglied der KurmitteI GmbH mit.

Im März 2020 trat er aus der SPD-Fraktion im Stadtrat aus und übt seitdem sein parteiloses Mandat eigenständig aus. Ebenfalls im März 2020 erklärte Heiko Meyer seine unabhängige Kandidatur für die Position des Oberbürgermeisters der Hansestadt Lüneburg.