Ochtmissen

Ochtmissen ist seit 1974 ein Stadtteil der Hansestadt Lüneburg und zählt mit über 1000 Jahren zu den ältesten Dörfern im Landkreis.

Ochtmissen hat über 3200 Einwohner, einen eigenen Ortsrat mit neun Mitgliedern, einen Kindergarten, eine Grundschule und einen sehr aktiven Sportverein.

Die Johann und Erika Loewe-Stiftung begleitet seit 1976 seelisch kranke Menschen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Neben der pflegerischen Betreuung geben vor allem alltagsnahe Strukturen den Betroffenen Halt, darunter auch die Möglichkeit der Beschäftigung in den unterschiedlichsten Berufssparten, aus denen sich im Laufe der Zeit erfolgreiche, lukrative Geschäftsfelder entwickelt haben.

Wie können wir miteinander Ihren Stadtteil gestalten?
Schreiben Sie es mir!